Erfolge bei „Jugend forscht 2016“

„Jugend forscht 2016“

Abermals große Erfolge beim diesjährigen Regionalentscheid

Im Rahmen des diesjährigen Regionalentscheides „Schüler experimentieren“ am 3. März 2016 in der Hochschule Coburg nahmen in diesem Jahr sechs Schülerinnen und Schüler in fünf Forschergruppen teil. Diese bewiesen in beeindruckender Art und Weise, dass Masse nicht immer gleich Klasse sein muss:


Bei den jüngeren Teilnehmern bei „Schüler experimentieren“ sicherte sich Moritz Warter (7c) den 3. Platz im Fachbereich Physik mit seinen „Untersuchungen der Drehfrequenz eines simplen Elektromotors“.

Moritz Warter bei Jugend forscht 2016

Moritz Warter bei Jugend forscht 2016

Laura Irrgang (7b) gelang es im Fachbereich Geo-und Raumwissenschaften mit ihrer Untersuchung zu „Fossilien – Antworten aus der Urzeit“ derart zu überzeugen, dass sie sogar den Regionalsieg davontrug und hiermit für den Landesentscheid am 18./19. April in Dingolfing qualifiziert ist. Liebe Laura, die ganze Schulfamilie drückt Dir hierbei die Daumen!

Laura Irrrgang bei Jugend forscht 2016

Regionalsiegerin Laura Irrgang

Die Erfolge der beiden und weitere Projekte unserer Schüler Fabio Ochs (5b), Hannes Beregszaszy, Tom Hartmann (beide 6a) und Christoph Häring (8b) sorgten außerdem dafür, dass wir nun bereits zum fünften Mal in den vergangenen sieben Jahren mit dem mit 500€ dotierten Schulpreis für eine der fünf erfolgreichsten Forscherschulen Oberfrankens ausgezeichnet wurden.

Das GMG-Team bei Jugend forscht 2016

Wir gratulieren den Preisträgern ebenso wie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich zu ihren außergewöhnlichen Leistungen und freuen uns schon auf die künftigen Forschungen im nächsten Jahr! Zudem bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Elternbeirat, der uns bei der Anschaffung einheitlicher JuFo-Polos finanziell sehr großzügig unterstützte!

Matthias Wutschig / Andrea Klier