Vortrag: Medienscouts im Einsatz

Medienscouts vermitteln Medienkompetenz auf Augenhöhe

Medienkompetenz ist ein Schlagwort, das in letzter Zeit im häufiger die Runde macht. Smartphones sind aus dem Alltag mittlerweile nicht mehr weg zudenken. Uns Eltern treibt nun die Sorge um, dass unsere Kinder lernen müssen mit diesen Medien umzugehen, wir ihnen bei diesem Weg aber keine große Hilfestellung geben können, weil wir selber in diesem Lernprozess stecken.

Wenn unsere Kinder das Gefühl haben, sich besser mit diesen Medien auszukennen, haben wir als Vermittler von Medienkompetenz keine gute Ausgangsposition. Deswegen gibt es in einigen Schulen der Bundesrepublik schon Pilotprojekte, in denen Schüler zu Medienscouta ausgebildet werden und dann den Mitschülern sozusagen auf Augenhöhe ihr angeiegnetes Wissen weitergeben.

Vortrag/Workshop am 21. Mai 2015 um 19.00 Uhr in der Aula des GMG Bayreuth.

Internet, Smartphone und Handy sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken; Kinder und Jugendliche wachsen ganz selbstverständlich damit auf. Soviel Nutzen und Erleichterung sie uns bringen, so viele Gefahren bergen sie auch – gerade für Kinder und Jugendliche. Bei dieser Ausbildung geht es darum, dass die Medienscouts ihre Medienkompetenz erweitern und sich in einem sicheren Umgang mit den Medien schulen, das heißt, dass sie wissen, wo Gefahren lauern können (z.B. Cybermobbing, Gewaltvideos und Hacking) und wie sie diese verringern bzw. ganz umgehen können. Das Projekt Medienscouts setzt dabei auf eine „Ausbildung auf Augenhöhe“ von Schülern und Lehrern.  Ziel dieses Projektes ist es, dass die Schüler und Schülerinnen ihr Wissen an ihre Mitschüler weitergeben können (Peer-Education) und ihnen bei Fragen und Problemen zur Seite stehen können. Außerdem sollen sie verschiedene Beratungs- und Informationsangebote rund um den sichern Umgang mit den Medien organisieren.

Bei unserem Vortrag „Medienscouts im Einsatz“ berichtet Herr Matthias Schneider mit seinen acht medienscouts vom Frankenwald-Gymnasium in Kronach über ihre Erfahrungen, die sie in den letzten beiden Jahren gemacht haben. Im direkten Anschluss an den kruzen Vortrag demonstrieren die Medienscouts in kleinen Gruppen, wie sich die Arbeit in der Praxis verhält.